VW Beetle: Rückrufaktion wegen fehlerhaftem Airbag

Rückrufaktionen für Autos können für die Hersteller in manchen Fällen ziemlich teuer werden. Gerade wenn größere Teile wie der Motor o.ä. betroffen sind. Beim aktuellen VW Beetle aus dem Baujahr 2012 scheint es nun ein Problem mit dem Airbag zu geben. Laut VW löst der Beifahrerairbag auch aus, wenn ein Kindersitz angebracht ist. Dies ist ein Problem, denn dies könnte bei einem Aufprall das Kind ernsthaft verletzen. VW setzt derzeit also alles daran die Probleme zu beheben und kontaktiert entsprechende Käufer schnellstens eine Werkstatt aufzusuchen. Die Werkstatt tauscht den Airbag natürlich kostenlos und es sind nur Autos betroffen, die zwischen Februar 2012 und August 2012 hergestellt worden sind und Leder-Sportsitze haben. Insgesamt sind dies weniger als 2.500 Autos, also wird sich der Aufwand für VW in Grenzen halten.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

mehr auf ubergizmo

Seit mehreren Jahren bin ich im Technikblogging-Bereich unterwegs und betreibe u.a. erfolgreich den webOS-Blog. Auch zu finden bei Google+.