Rom schließt sich Formula E Ereignis an

Eine weitere Stadt hat sich dazu bereit erklärt die Revolution der Elektro Autos nach vorne zu treiben. Rom ist die zweite Stadt nach Rio de Janeiro die sich der Formula E angeschloßen hat hat das Rennen abzuhalten. Zwar soll erst 2014 das erste Rennen stattfinden aber bis dahin müssen auch noch weitere acht Städte zustimmen ein Formel E Rennen mit elektro Autos abzuhalten.

All zu viel sollte nicht im Weg stehen, denn dank weniger Lärm, Abgase und nur vielleicht etwas Qualm dank der Reifen, können auch Innenstädte einfach für die Fahrt ausgebaut werden. Die nächsten Wochen werden die nächsten Städte bekannt gegeben und wir glauben das die neue Sportart viele Anhänger finden würde, denn auch ein Tesla hat leicht einen aktuellen BMW abhängen können in der Beschleunigung. Im Pit Stop schnell die Akkus zu tauschen, wird aber wohl etwas länger dauern.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

mehr auf Engadget FormulaE News

Mitgründer von TechFokus und seit langem auf nDevil.com tätig. Am besten unter @balazsgal erreichbar. Am liebsten schreibe ich über neue mobile Hardware und kann mich zwischen iOS oder Android nicht entscheiden :) Auch zu finden bei Google+.