Posterous Blogging Plattform schließt Ende April die Pforten

posterous_spaces

Nachdem Twitter letztes Jahr eine der bekanntesten Blogging Plattformen übernommen hatte, hieß es das Posterous am Leben erhalten wird. Nun müssen sich bald alle Nutzer eine neue Software suchen, denn Twitter hat für den 30. April den Tag festgelegt, an dem die Seite dicht gemacht wird und auch alle Inhalte entsprechend verschwinden.

So ein Schritt ist natürlich jedes mal schade und könnte auch in ein paar Jahren Diensten wie Instagram passieren oder auch Vine. Der Grund von Twitter aus ist der, das sich die Entwickler lieber mit ihrer großen Plattform beschäftigen werden und es sich wohl nicht mehr lohnt Posterous aufrecht zu halten.

Immerhin können die Nutzer einfach ihre Inhalte exportieren und in WordPress oder SquareSpace übertragen. Man muss sich zwar die Backlinks und alles andere neu aufbauen, aber sehr große Blogs gab es auf der Plattform bekannterweise sowieso nicht.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

mehr auf Posterous TheNextWeb

Mitgründer von TechFokus und seit langem auf nDevil.com tätig. Am besten unter @balazsgal erreichbar. Am liebsten schreibe ich über neue mobile Hardware und kann mich zwischen iOS oder Android nicht entscheiden :) Auch zu finden bei Google+.