Microsoft Surface Pro Werbung taucht zur Live Show in Las Vegas auf

microsoft_surface_pro_werbung

Wir müssen noch einige Tage auf das neue Microsoft Surface Pro in Europa warten. Vor allen weil selbst in Amerika schon am ersten Verkaufstag nicht mehr nur noch das 128GB Modell kaum noch verfügbar ist, sondern auch das 64GB Modell ist knapp verfügbar.

Trotzdem hat Microsoft wieder eine große Werbekampagne angelegt und unter anderen in Las Vegas eine Show hingelegt, die eine Viertelstunde lang ist und zwei mal die neue und wieder einmal sehr gut produzierte 30 Sekunden Werbung zeigt.

Noch ist sie auf Youtube in besserer Qualität nicht aufzufinden, weshalb ihr am besten ab der fünften Minute das folgende Video einfach betrachten solltet. Vorher werden nur zwei der Tablets an das Publikum verlost und danach noch eine Live Performance innerhalb der 13 Minuten gezeigt.

Überlegt ihr das mit Intel und nur 4 Stunden aktiver Laufzeit ausgestattete fast 1000 Euro Tablet zu kaufen?

Update: Die Werbung in guter Qualität findet ihr ab sofort auch gleich im Anschluss.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

mehr auf theVerge Youtube

Mitgründer von TechFokus und seit langem auf nDevil.com tätig. Am besten unter @balazsgal erreichbar. Am liebsten schreibe ich über neue mobile Hardware und kann mich zwischen iOS oder Android nicht entscheiden :) Auch zu finden bei Google+.

  • Bob

    Vorab: Ich persönlich halte eigentlich wenig bis gar nichts von tablets. Ein Notebook bietet generell mehr Leistung bei geringerem Preis (und für das vielzitierte ”bequeme surfen, während man auf der Couch lümmelt” dürfte meist auch das Smartphone reichen).

    Obwohl ich das MS Surface Pro für ein interessantes Produkt halte (richtig von MS es zu bringen, ja sogar überfällig), stellt sich für mich (persönlich) die Frage, wozu ich den nun ein ”Note/Ultrabook mit abnehmbarer Tastatur” brauchen könnte.
    Bei dem aktuellen Preis inklusive Tastatur für die 128GB-Version (was mir eigentlich viel zu wenig ist, zumal nicht mal voll nutzbar wegen des OS) ginge mein Blick sofort wieder zu einem Note/Ultrabook. Die Tastatur sollte eigentlich sowieso standardmäßig zum Lieferumfang gehören, da sie zum ”arbeiten” unverzichtbar ist (alle die nicht damit arbeiten, sondern nur Internet, Musik/Video konsumieren, sind mit einem herkömmliche tablet besser bedient)

    Würde man das Microsoft Surface Pro mit 128GB inklusive Touch-Tastarur (für die Type-Tastatur meinetwegen 25€ Aufpreis) für sagen wir mal 450-480€ anbieten wäre es aber durchaus eine Überlegung wert.

    Ich denke, das die Surface Modelle kein Erfolg werden für Microsoft. Das Surface RT kann letztendlich auch nicht mehr als ein halb so teures Android-tablet, und das Surface Pro ist schlichtweg zu teuer. Das man den wenigen kaufwilligen dann auch noch jede Menge Hindernisse in den Weg legt, um überhaupt ein Gerät zu erwerben, macht das ganze auch nicht besser (Bestell/Stornierungs-WirrWarr als das RT erschien, nun einfach zu wenig Pro-Geräte verfügbar. Oder sollte das Absicht von MS sein?)

    • ndevil

      Ich stimme voll und ganz zu, aber hoffentlich sinken die Preise bis zum Sommer und das RT wird im 300 Euro bereich und mit mehr apps durchaus attraktiver und das pro mit dem Stift für 500-700 euro mit Tastatur auch Sinnvoll. Ein Yoga oder anderes dockbares oder Touch Ultrabook zum gleichen Preis macht aktuell eindeutig mehr sinn, schon auch wegen der Akkuleistung.

  • Bob

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, das die Preise wirklich so stark fallen werden (deshalb auch Misserfolg). Das Surface RT würde ich auch für 300€ nicht wollen Ich denke, da kann ich mit meinem aufgerüstetem Samsung Netbook immer noch mehr anstellen. Fängt schon damit an, das ich jedes Win-Programm verwenden kann, da ist mir der App-Store so ziemlich schnurz-piep (trotzdem muß der sich der App-Store auch mal füllen, aber lieber mit Klasse anstatt Masse).

    Überhaupt wird das ganze touch-Gedöns zu sehr überbewertet (m.M.n.). Schreibe hier gerade von meinem HP-touchsmart (all-in-one-PC/multitouch-fähig). Hatte mir da von Win8 ein neues ”Bedien”-Gefühl erhofft. Hatte Win8 1-2 Tage getestet und dann wieder deinstalliert.
    Fazit: touchbdienung und (großer) Desktop-PC machen weder Sinn noch Spaß. Es ist einfach zu ermüdend, den Arm auszustrecken und Schaltflächen anzutippen (während ich das mit Maus/Handgelenk stundenlang machen kann). Jedes Gerät, das ich nicht in der Hand halten kann, ist uninteressant/ungeeignet für touchbedienung (also max. 10Zoll). Es sei denn, man hängt es an der Wand auf oder läßt es in einen Tisch/Platte ein, wie z.B. einen Automaten/Infoterminal.
    In einem Ultrabook mit berührungsempfindlichem Display kann ich leider auch wenig Sinn erkennen. Ich selbst schreibe auch mal Briefe oder Kommentare im Internet, mache öfter mal Bild/Ton/Videobearbeitung usw. Und deshalb werde ich ein PC/Notebook mit Leistung, bzw. das Reserven bei der Leistung hat immer diesen touch(pad)-Spielereien vorziehen.
    Die meisten Leute die ich kenne surfen aber nur im Internet, schauen sich Fotos oder gelegentlich mal ein Videos auf dem PC an (wie vermutlich der allergrößte Teil der PC-Benutzer auch). Für diese Leute ist ein tablet natürlich völlig ausreichend was Leistung und Funktion angeht, und die touch-Bedienung vermutlich auch bequemer.

    Aber das kann jeder halten wie er will. Zumindest ist mit dem Surface Pro die Lücke zwischen tablet und Notebook/Ultrabook das mit einem ”vollwertigem” OS arbeitet geschlossen. Es dürfte also für jeden Geschmack bzw. Einsatz-Zweck ein passendes Gerät zu finden sein. Und das ist generell schon mal ne gute Sache

    • http://ndevil.com Balazs

      Ich muss dir wieder in so ziemlich jeden Punkt recht geben, außer das das SUrface Pro die Lücke schließt, denn die Hardware Leistung ist einfach im Vergleich zu dem Preis einfach ungenügend. Ich finde ansonsten das auch auf 12 Zoll Touch noch sinn macht, solange der Rahmen nicht übermäßig groß wird. Am besten alles so dünn halten wie beim iPad Mini oder der Serie 9, die aber leider noch keinen Touch hat.
      Ich bin zwar auch eher für Power und lange Laufzeit, aber man kann sich relativ schnell an Touch gewöhnen.
      Ich musste um Glück win 8 noch nicht länger als ein paar Stunden aktiv testen, aber habe jetzt das acer aspire s7 für ein paar wochen und werde mal konsquent ausprobieren wie man dieses Win8 gut einsetzen kann, denn ohne Touch macht es erst recht keinen SInn.
      Ich bin aber mal gespannt was dieses Jahr noch Leap Motion und ähnliches noch bringen.