Meter Plug: Stromverbrauch im Haushalt via Smartphone überwachen

iphonelive3

Geräte um den Stromverbrauch im Haushalt zu überwachen gibt es einige auf dem Markt. Das Meter Plug soll jedoch einen etwas anderen Ansatz verfolgen und dabei auf die Steuerung via Smartphone setzen. Noch ist das Produkt nicht auf dem Markt und um es zu finanzieren fehlen dem Projekt noch knappe 60.000$. Dennoch wollen wir es hier mal kurz vorstellen. Wer das Meter Plug gut findet, kann direkt hier mithelfen um es zu finanzieren.

Im Prinzip ist die Funktionsweise des Meter Plug ziemlich einfach. Man stekt es zwischen Stromstecker und Steckdose und dann verbindet es sich via Bluetooth mit einer Android bzw. iOS App. Sobald sich das Smartphone in der Reichweite der Steckdose befindet werden die Daten innerhalb der App aktualisiert und man hat einen ziemlich genauen Überblick über den aktuellen und auch den erwarteten Stromverbrauch. Zudem gibt es Einstellmöglichkeiten, dass sich der Strom automatisch abstellt, sobald man sich außerhalb der Reichweite der Steckdose bewegt. Dies ist zum Beispiel für Leute ganz hilfreich, die gerne mal vergessen das Licht auszumachen.

Falls die finanzierung klappt, wird das Meter Plug für 60$ im Handel erhältlich sein, wer es international verschickt haben will, muss noch 15$ draufzahlen. Praktische Sache, zumal das System natürlich mehrere Meter Plugs unterstützt und man später zusätzliche dazu kaufen kann.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

mehr auf Engadget

Seit mehreren Jahren bin ich im Technikblogging-Bereich unterwegs und betreibe u.a. erfolgreich den webOS-Blog. Auch zu finden bei Google+.

  • rodelaax

    Nur blöd, dass man im größten Teil der Welt nichts mit den amerikanischen Steckern anfangen kann.

    Außerdem kann mit diesem System auch nicht jeder Stromverbrauch gemessen werden. Was ist mit z.B. besonders großen Stromverbrauchern, wie Herden, Warmwasseraufbereitung etc., die nicht über Stecker angeschloßen sind?

    • Jfrigger

      Gibts auch in einer EU-Version.
      Bei letzterem muss man wohl ein wenig Basteln und entsprechende Steckdosen dazwischenbauen.

      Gruß

  • OpisWahn

    Zu teuer, leider. Die Idee is ja echt ma nett, aber es soll ja hauptsächlich Strom sparen(hauptsächlich Standby), und 50$ standby-strom hält scho ne ganze weile…