Induktionsladung am Nexus 4 funktioniert auch mit Silikonhülle

Am vergangenen Donnerstag habe ich endlich mein Nexus 4 erhalten und es euch auch schon etwas ausführlicher vorgestellt. Natürlich habe ich mir auch direkt eine entsprechende Hülle geordert, sodass ich das schicke Gerät in diversen Situationen nicht allzu sehr beschädige. Viele stellten sich dann die Frage, ob die Induktionsladung mit meinem Philips Qi-Ladegerät dann trotzdem funktionieren wird.

Da bei Induktion die Geräte nicht komplett im Kontakt sein müssen dachte ich mir schon dass das trotzdem funktionieren wird. Eben habe ich dann auch noch mal den Test gemacht und wie erwartet lädt das Gerät trotzdem. Meine Hülle ist eine Mumbi, die ich bei Amazon bestellte, sie passt perfekt und kostet 5,70€. Falls ihr euch die Hülle auch bestellen wollt findet ihr den Link dazu im Anschluss.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

Seit mehreren Jahren bin ich im Technikblogging-Bereich unterwegs und betreibe u.a. erfolgreich den webOS-Blog. Auch zu finden bei Google+.

  • Daniel

    Vielen Dank für den Test, der bringt mir sehr viel.
    Ich habe erst mit dem Gedanken gespielt, den offiziellen Bumper zu kaufen, um auch die Induktionsladung nuzen zu können. Aber jetzt kann ich auch beruhigt eine Silikon-Hülle kaufen. Danke!

    • Jfrigger

      Übrigens bleibt das Nexus 4 dank der Hülle auf dem Philips-Teil auch liegen, wenn man den kleinen Ständer unten ausklappt. Ohne Hülle rutscht das Nexus 4 runter…

      Grüße

  • http://blog.gonline.at Georg S.

    Die Hülle habe ich auch und sie passt wirklich perfekt.
    Nun noch eine Frage zur Induktionsladestation, stimmt es das das Nexus 4 damit länger zum laden braucht als per USB Kabel? Wenn ja bleibe ich wohl noch beim laden per Kabel.