Test: HTC One M8 überzeugt auf voller Länge

htc_one_m8_test

Exakt eine Woche mit dem neuen HTC One M8 hat mich überzeugt, dass es aktuell kein besseres Smartphone im Handel gibt. Das neue HTC bietet wie auch schon der Vorgänger eine wunderschöne Qualität in der Verarbeitung und ist auch bei der Software sehr diskret. Während die meisten Android Oberflächen von Herstellern zu viel Drittanbieter Software vorinstallieren und mit knalligen Farben die Nutzer verärgern, ist die HTC Sense 6.0 Oberfläche übersichtlich und einfach gestaltet.

In dem folgenden HTC One 2014 Testbericht erläutere ich meine Eindrücke zum Design, Kamera, Zubehör und der Konkurrenzfähigkeit mit anderen bald erhältlichen Topmodellen von Sony, Samsung, LG und und Co.

Das Smartphone mit den meisten Auszeichnungen 2013 bekommt einen Nachfolger

Nach dem Auspacken des neuen HTC One M8 wird man von einem schönen Gewicht überrascht, das mit 160 Gramm sicherlich nicht für die Tasche im Hemd konzipiert wurde. Gerade daran erkennt man allerdings die Wertigkeit, an die wir uns auch letztes Jahr schon bei der One Serie gewöhnt haben. Diesmal ist es allerdings noch flacher geworden und das Unibody Gehäuse geht bis zur Vorderseite und wird nicht von einer Plastikzwischenschicht beeinträchtigt. Somit liegt es geschmeidig in der Hand und rutscht aber sicher auch ganz leicht mal ab, weshalb HTC in der Verpackung ein TPU Case dazu gelegt hat, für einen besseren Grip und gleichzeitig auch Schutz, bei kleineren Stürzen. Praktisch bei dem Case ist allerdings auch noch, dass die Anschlüsse an der Unterseite abgedeckt werden, wodurch kein Staub eindringen kann in der Hosentasche, allerdings beim Musikhören mit Kopfhörern die Klappe immer etwas abstehen wird.

Beim Anblick von vorne hat sich kaum etwas getan, bis auf das nun größere Display mit 5,0 Zoll statt 4,7 Zoll, bei gleicher Full HD Displayauflösung. Die Touchknöpfe neben dem HTC Logo sind auf das Display gewandert und der BoomSound ist weiterhin vorhanden. Die Sensoren sind nun etwas schöner verpackt in einem dünnen Strich neben der Kamera und die Notification LED sitzt weiter ganz dezent beim oberen Lautsprecher.

Was im Inneren schlägt…

htc_one_hinten_caseBei der Hardware hat HTC keine Kosten gespart und setzt auf das Beste was es aktuell auf dem Markt zu kaufen gibt. Der Qualcomm Snapdragon 801 Prozessor ist der schnellste der Welt und mit 2GB RAM und 16GB internen Speicher (von dem 9,7 frei verfügbar sind), kann man gut arbeiten. Ein großer Vorteil beim M8 ist aber der bis zu 128GB erweiterbare Speicher mit einer MicroSD. 64GB MicroSD Karten gibt es aktuell schon für ca. 30 Euro zu kaufen. Mit lediglich dem internen Speicher sind ca. 3500 Bilder möglich oder 80 Minuten Full HD Video Aufnahme. Ein 5 Sekunden Zoe benötigt 55 MB Speicherplatz, 60 Sekunden Full HD Video 142MB und ein Bild zwischen 900KB und 1,8MB je nach Details und Lichtverhältnissen. Bei eurem Netzanbieter solltet ihr auf die Lieferung einer NanoSIM achten, denn etwas anderes verträgt das HTC One 2014 leider nicht. Die Kamera auf der Rückseite hat weiterhin keine offizielle Angabe von HTC bekommen, soll aber laut Benchmark Programmen mit 4,1MP auflösen (2680 x 1520). Der BSI Sensor schafft eine Pixel Größe von 2.0um und ist 1/3“ große. Die f/2.0 erkennt man eindeutig bei Aufnahmen im Dunkeln die gut sind auch ohne Blitz, vor allen wenn es um Video geht. Die Kamera vorne mit 5MP und echten Weitwinkel schießt auch schöne Bilder, aber dazu später mehr Details.

Display in der Sonne leider nicht gut….

Die Wlan Antenne ist hervorragend für ein komplett metallenes Smartphone, denn an meinem Schreibtisch gibt es üblicherweise auf dem iPhone 5S keinen Empfang mehr und bei vielen Notebooks auch, aber das HTC hält mit einem Strich gut durch. Bluetooth 4.0 LE, NFC, GPS/aGPS, GLONASS, 4G LTE und DLNA Funktionen sind verbaut sowie HTC Connect für eine Miracast ähnliche Wireless Display Lösung. Auf dem mit 449ppi auflösenden Display ist kein einziges Pixel zu erkennen und jedes Foto, Video oder Texte sehen gut aus. Leider ist bei starker Sonne nur schwer etwas auf dem Display zu erkennen. Vor allem mit Sonnenbrille ist so gut wie nichts sichtbar. Ihr müsst euch bei Textnachrichten im Hochsommer also am besten ein schattiges Plätzchen suchen. Beim Einsatz im Dunkeln hingegen scheint das HTC One M8 noch relativ hell und könnte in Discos oder im Bett für die Umgebung störend sein. Das iPhone oder neue Galaxy S5 haben das etwas besser im Griff.

Der Akku verbirgt keine Wunder…

Die Akkulaufzeit ist bei Smartphones schwer einzuschätzen, da es je nach Anwendung unterschiedlich ausfallen kann. Ich kam mit dem Gerät gut durch den Tag, allerdings nur mit 2G Internet Verbindung für einfache Nachrichten und Emails. Bei 3G waren auch gute 9 Stunden im Standby möglich bis ich auf unter 30 Prozent der Laufzeit gerutscht bin. Dabei wurde die Kamera im Schnitt für ca. 10 Bilder genutzt, 15 Minuten auf Facebook unterhalten und 15 Minuten in Google Hangouts. Bei Videos konnten wir bei einer 40 Minuten Folge Entourage 2 Prozent Verlust wahrnehmen bei maximaler Helligkeit und Kopfhörern. Generell verhält sich das HTC One M8 also wie jedes bisherige Smartphone und der 2600mAH Akku ist etwas schmal bemessen, aber dank dem Power Energiesparmodus, bei dem viele Hintergrundaktivitäten ausgeschaltet werden, sollten sich Einsätze über 25 Stunden bei aktiven Gebrauch von Messengern, Emails und Kamera auch durchsetzen lassen, solange das Display nicht ständig an ist.

Knippsen macht Spaß aber drucken nicht so…

Die Kamera war auch schon letztes Jahr eins der Hauptaspekte sich ein HTC One zu holen. Viele Filter waren ein schönes Gimmick, welches wir aber auch von Instagram und anderen Anbietern mittlerweile bekommen. Etwas enttäuschend war beim 2013 HTC One die Lowlight Performance der UltraPixel Kamera.

… das HTC One M8 die perfekte Selfie Maschine.

  Beim neuen Modell ist sie nun etwas besser geworden. Auch die Bilder bei Tageslicht lassen sich durchaus ins Fotostudio zum Druck geben. Dabei ist es egal ob wir von der vorderen oder hinteren Kamera reden. Somit ist das HTC One M8 die perfekte Selfie Maschine. Was es mit der zweiten Kamera auf der Rückseite auf sich hat, ist auch ganz einfach erklärt, wenn auch wir sie eher als Gag wie praktische Beigabe sehen. Jedes geschossene Bild kann mit einem leichten 3D Effekt angeschaut werden. Das könnt ihr am besten in unserem Testvideo erkennen. Zudem kann man im Nachhinein den Fokuspunkt des Bildes ändern. Der von Nokia schon bekannte ReFocus wird hier UFocus genannt und funktioniert nur bedingt gut. Bei menschlichen Objekten im Vordergrund und dazu Unschärfe im Hintegrund ist das Ergebnis befriedigend. Wenn allerdings Blumen, Sonnenbrille oder andere komplizierte Objekte von der Software erfasst werden sollen, erkennt man unschöne Ausschnitte. Diese Funktion wird also von uns unbenutzt bleiben. Beim 360 Grad Panorama Bildern zeigt sich HTC One M8 aber sehr schnell, einfach im Gebrauch und mit schönem Ergebnis. Schade nur, dass diese am Smartphone am einfachsten anzuschauen sind und nur schwer mit der Welt geteilt werden können.

Bei dem Stichwort müssen wir leider sagen, dass die HTC Zoe Sharing Plattform erst im Sommer online gehen soll, weshalb wir nur die bisherigen Highlight Videos und interne Zoe Funktion testen konnten. Diese ist weiterhin sehr schön, einfach zu bedienen und liefert schnell, ohne langes Rendering, praktische Urlaubs oder Eventzusammenfassungen. Eine Innovation gegenüber dem Vorgänger ist das allerdings nicht.

Zubehör ist ein Goldesel und wir wollen mehr davon!!!

Diese Hülle wäre mein Hauptgrund das Smartphone zu kaufen.

Innovativ hingegen sind die Motion Launch Gesten. Beim doppelten Antippen des Bildschirmes geht dieses an und man muss nicht die Anschalttaste probieren zu erreichen mit einer Hand. Von Nokia, LG und anderen Herstellern ist das zwar schon bekannt, aber bei HTC funktionierte es so gut wie bisher bei keinem anderen. Zudem kann man auch bei ausgeschalteten Display einen Wisch nach Rechts, Links, Oben oder Unten machen und damit gleich in den Blinkfeed, Homescreen oder Sprachsteuerung gelangen. Leider lassen sich diese Motion Launch Gesten aber noch nicht auf eigene Apps anpassen. htc_dotview_coverUmwerfend war allerdings, dass das Annehmen von Anrufen, ablehnen und auch die Sprachsteuerung mit dem zusätzlich verfügbaren HTC DotView Cover astrein funktioniert. Diese Hülle schützt die Ecken und Vorderseite und bietet auf Doubletap auch die Möglichkeit die Uhrzeit, das Wetter und einfache Benachrichtigungen lesen zu können. Diese Hülle wäre mein Hauptgrund das Smartphone zu kaufen. Bei jeder Vorstellung des Gerätes unter Freunden gab es bei dieser Demo nur Staunen. Staub kommt auch nur durch die unteren und oberen drei Löcherspalten bei den BoomSound Lautsprechern durch. Leider erkennt man beim seitlichen Einblick auf das DotView Cover oder bei nur bewölktem Himmel fast nichts vom Inhalt.

Über die Software könnte ich auch noch viel erzählen, denn die TV App ermöglicht das einfache Bedienen von kompletten HomeTheater Anlagen und Anschauen von für uns vorgeschlagenen Inhalten. Zudem ist die Konversation über Twitter zur Sendung gleich möglich. Auch der Blinkfeed zeigt nun noch mehr Inhalte an, auch von anderen Apps wie FitBit oder Twitter, aber all das zeige ich ausführlich im HTC Sense 6.0 Überblick Video gleich hier.

Die HTC BoomSound Lautsprecher sind für viele sicherlich das größere Gehäuse wert, welches das 5 Zoll Handy um ein paar Millimeter höher macht als ein LG G2 mit 5,2 Zoll oder das Samsung Galaxy S5 mit 5,1 Zoll Display. Der Sound ist nämlich hervorragend, laut und ideal um in einer geschlossenen Gesellschaft einen kurzen Film zu schauen oder im Hintergrund Musik zu hören. Persönlich finde ich dafür einen externen Bluetooth Lautsprecher praktischer, da ein Smartphone doch meistens mit Kopfhörern verwendet wird und zum Musikhören während dem Basketball spielen im Freien, ist BoomSound dann doch nicht laut genug. Der Bass fehlt zudem, was durch das dünne Smartphone Design aber verständlich ist.

Kauft euch das HTC One M8 und ihr seid lange zufrieden…

Grundsätzlich gehört das HTC One M8 zu den Top Smartphones in 2014. Beim Design werden nur wenige den Taiwanern das Wasser reichen können und auch die Verarbeitungsqualität ist spitze. Viele Verbesserungen wie der MicroSD Kartenleser, Snapdragon 801 Prozessor mit 2,3Ghz Quad Core und Motion Launch werden zum Upgrade bewegen. Allerdings wäre weiterhin ein kleineres Format, größerer Akku und 4K Video Kamera angebracht gewesen. Letztes wird sicher erst in 2015 zum größeren Trend werden, aber bei so viel Werbung für eine gute Kamera, sollen die Konkurrenten wegen so eines kleinen Features nicht die Oberhand haben. Kudos an HTC zum neuen M8, bei dem auf jedes Detail geachtet wurde. Wenn es nun das neue HTC One M8 Mini ähnlich wie bei Sonys Z1 Compact, mit den besten technischen Daten auch in klein geben wird, dann sieht es für die Firma in 2014 sehr gut aus.


Noch ein paar Videos um unsere Theorien zu belegen…

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

Mitgründer von TechFokus und seit langem auf nDevil.com tätig. Am besten unter @balazsgal erreichbar. Am liebsten schreibe ich über neue mobile Hardware und kann mich zwischen iOS oder Android nicht entscheiden :) Auch zu finden bei Google+.

  • Roberto

    Hallo also ich habe es heute von O2 bekommen und leider schon ein Problem wobei mir noch keiner helfen konnte . Selbst HTC hat über eine Stunde mit fernzugriff nicht geschaft den Extreme Power Save

  • Roberto

    Ich kann die Option nirgends finden und wie geschrieben selbst HTC konnte ihn nicht her beschaffen . Da frag ich mich doch wieso sie mit dem Power saver so sehr Werbung machen wenn der garnicht zu Verfügung steht. Weiß hier vielleicht einer eine Lösung ?

    • Die Aufsicht

      Einstellungen –> Akku –> Power Saver –> An/Aus

      • Roberto

        Hallo der normale ist ja da aber nicht der extreme power saver der ja mit 5 % noch über den ganzen Tag noch kommen soll.

  • Roberto

    Wie ich gerade von HTC erfahren habe haben alle HTC One M8 das Problem die von O2 kommen .

    • ndevil

      Also alle O2 HTC One M8 werden keinen Power Saver Modus vorerst haben? Das ist aber nicht gut…

      • Roberto

        Jedenfalls sagte das HTC aber es war wohl nicht geplant . Sie haben nur mitbekommen das seit gestern sämtliche O2 kunden bei HTC beschweren . Angeblich soll ein Update in den nächsten Tagen nach gereicht .

  • Roberto

    Update wurde heute nach gereicht jetzt ist es vorhanden ..

    • ndevil

      Na dann war das immerhin schon mal guter Support. Mich hat der Modus nun auch schon einmal gerettet und ich finde ihn Super!

  • Pingback: Test: HTC One M8 überzeugt auf voller Länge()

  • Pingback: HTC One M8 in Glamour Red ab sofort erhältlich | TechHive.de()