Google: Pro Woche 2.5 Millionen Anfragen wegen Copyright-Verletzungen

google-logo

Google hat immer mal wieder Probleme mit Copyright-Verletzungen in den Suchergebnissen. Deshalb hat der Suchmaschinen-Gigant vor 6 Monaten ein Tool bereitgestellt um entsprechende Ergebnisse zu melden, sodass Google diese bearbeiten kann und bei Bedarf direkt löschen kann. Das Tool kam bei Rechteinhabern sehr gut an und gleich zu Beginn musste Google 250.000 Anfragen pro Woche bearbeiten. Nun scheint das Tool eine noch höhere Verbreitung erlangt zu haben, denn aktuell werden unglaubliche 2.5 Millionen Anfragen pro Woche bearbeitet.

Automatisch werden die Einträge aber natürlich nicht entfernt, jeder muss wohl manuell überprüft werden. Dennoch gibt es eine hohe Rate an “echten” Anfragen. Laut Google sind nämlich 97.5 Prozent aller Anfragen echt und verletzen wirklich Copyright-Rechte. Hoffentlich wird das Tool auch in Zukunft nur für echte Copyright-Verletzungen verwendet und wird nicht dafür missbraucht die Ergebnisse in anderer Weise zu manipulieren.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

TechHive Sommergewinnspiel

Seit mehreren Jahren bin ich im Technikblogging-Bereich unterwegs und betreibe u.a. erfolgreich den webOS-Blog. Auch zu finden bei Google+.