Google Nexus 4 hat doch ein LTE-Modem verbaut?

Als Google vor einiger Zeit das Nexus 4 vorstellte, war (vor allem) in den USA die Enttäuschung groß, dass kein LTE-Modem sondern “nur” ein HSPA Modem verbaut ist. Natürlich hätten wir in Deutschland uns auch über LTE gefreut, jedoch sind hier die Preise und die Verbreitung des neuen Funkstandards noch nicht so gegeben wi in den USA. Die Jungs von iFixit jedenfalls haben nun das Nexus 4 außeinandergenommen und eine Interessante Entdeckung gemacht. In dem Gerät versteckt sich nämlich der Qualcomm WTR1605 LTE-Chip, der bis zu sieben LTE-Bänder unterstützt. Google erklärte uns bereits, warum man das Nexus 4 nicht mit LTE auf den Markt bringt, da man dafür weltweit einfach zu viele verschiedene Hardware-Designs benötigt und diese das Gerät wieder teurer machen.

Außerdem sind natürlich 7 LTE-Bänder noch lange nicht alle. Derzeit gibt es weltweit nämlich 41 (werden immer noch mehr) und ein Modem, welche alle Bänder unterstützt gibt es einfach derzeit noch nicht. Ob Google die vorhandenen 7 Bänder irgendwann mal freischaltet, oder sich irgendjemand erbarmt den Treiber dafür anzupassen ist mittlerweile fraglich. Dennoch: Die Hoffnung besteht.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

mehr auf ubergizmo

Seit mehreren Jahren bin ich im Technikblogging-Bereich unterwegs und betreibe u.a. erfolgreich den webOS-Blog. Auch zu finden bei Google+.