AMD drittelt Bestellung für Silicon Waffer

silikon_waffer_scherz

Im neuen Jahr fährt AMD zuerst einmal auf der Sparflamme und hat bei Globalfoundries eine kleine Stückzahl an Waffern bestellt und muss dafür eine deftige Strafe zahlen. Statt wie bisher abgemacht für 500 Millionen US Dollar im laufenden Quartal zu investieren, braucht man ausnahmsweise nur 150 Millionen US Dollar an Silicon Waffern. An Strafe muss AMD trotzdem noch 320 Millionen US Dollar zahlen, für den Vertragsbruch und kommt am Ende somit nur 65 Millionen günstiger Weg.

Hätte AMD mal früher bescheid gesagt was sie und wie viel sie herstellen möchten, hätte man das stark benötigte Geld vielleicht in die Entwicklung oder andere Sparten stecken können. Naja, hoffentlich lernen sie aus ihren Fehlern für das nächste Mal.

Alle News bequem täglich im E-Mail Postfach? Ganz einfach unseren Newsletter abonnieren.

mehr auf Engadget HotHardware

TechHive Sommergewinnspiel

Mitgründer von TechFokus und seit langem auf nDevil.com tätig. Am besten unter @balazsgal erreichbar. Am liebsten schreibe ich über neue mobile Hardware und kann mich zwischen iOS oder Android nicht entscheiden :) Auch zu finden bei Google+.

  • http://www.facebook.com/henneshorstmann Hennes Horstmann

    und hoffentlich überlebt amd ;) amd4ever :D